Vermittlung Magazin
Newsletter 20
02.12.2014

Der aktuelle Schwerpunkt von terz.cc ist dem Jahresregenten William Shakespeare gewidmet. Wir gehen der Bedeutung seiner Werke im Musiktheater des 20. und 21. Jahrhunderts nach.

 


Shakespeare im zeitgenössischen Musiktheater

Albert Gier widmet sich Claus H. Hennebergs Lear-Libretto für Aribert Reimann, Caroline Lüderssen untersucht die Aktualität von Shakespeares The Tempest im zeitgenössischen Musiktheater und Anastasia Belina-Johnson schreibt über André Tschaikowskys erst vor Kurzem in Bregenz uraufgeführte Oper The Merchant of Venice (Artikel wird nachgereicht, Anm. der Redaktion). Constantin Stimmer komplettiert den Schwerpunkt mit einer Rezension von Anastasia Belina-Johnsons Buch "André Tschaikowsky. Die tägliche Mühe ein Mensch zu sein".



Junge Musikwissenschaft - auf terz.cc einen Beitrag veröffentlichen!

Thema 1/2015: Frank Zappa

Thema 2/2015: Gesten

 

Wir widmen unsere zwei Schwerpunkte 2015 dem Komponisten und Grenzüberschreiter Frank Zappa und der Bedeutung der Geste in der Musik. Das zweite Thema 2015 ist eine Zusammenarbeit mit der Journalistin und Kuratorin Irene Suchy.

 

Infos und Vorschläge: office@terz.cc

 


RezensentInnen gesucht:

terz.cc sucht noch Jung-RezensentInnen, die sich im Feld der Musikkritik üben wollen.

Ziel ist es, Veranstaltungen (Konzerte, Musiktheater, Oper, u.vm.), aber auch CDs und Bücher zu rezensieren, die sich dem aktuellen Musikgeschehen widmen. 

 

Infos und Vorschläge: office@terz.cc